Kategorien
Musik

Beim Heimwerken von den Esten lernen

Vielleicht erinnern Sie sich ja noch an den ESC 2011 in Düsseldorf und an die estnische Teilnehmerin:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Getter Jaani hat in diesem Jahr einen Vertrag mit Universal Music Baltics unterschrieben und dieser nordeuropäische Außenposten der letzten größten Plattenfirma der Welt hat offenbar Größeres vor.

Die erste Veröffentlichung war im Sommer die Single “Something Good”, zu der es jetzt auch ein Video gibt:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Ich mag den Song: Die Strophen versprechen ein bisschen mehr, als der Refrain dann einlösen kann, aber es klingt absolut zeitgemäß und nur ein bisschen wie ein Lied, das Taylor Swift und Selena Gomez dankend abgelehnt haben.

Das Video lässt mich allerdings etwas rätselnd zurück: Erleben die jungen Zuschauer überhaupt noch den Anfang des Songs, wenn davor erst mal 35 Sekunden nichts passiert? Ist dies das erste Musikvideo, dessen Storyboard ausschließlich aus dem Pinterest-Board “Altbauwohnung in 20 Minuten selbst sanieren, damit sie voll hygge aussieht” bestand? Sehen Musikvideos im Jahr 2017 wirklich aus wie Instagram-Versionen eines Werbespots für Bausparkassen? Und, apropos Werbespot: Getter Jaani hat offensichtlich einen Deal mit Nike — aber auch mit Chiquita? War der Sportartikelhersteller am Ende schlecht beraten, Turnschuhe für ein paar Hundert Euro geschickt zu haben, während der Bananen-Händler einfach nur durch den Umstand, dass man seine Kartons auch wahnsinnig gut für Umzüge zweckentfremden kann, fast die gleiche air time bekommt?

Kategorien
Leben Print

Scoiattolo e olio

Okay, für den ersten Platz reicht es nicht, aber als zweitbizarrstes Product Placement der Journalismusgeschichte könnte es schon durchgehen.

In Isernhagen bei Hannover ist gestern ein Eichhörnchen in einem Gullydeckel steckengeblieben und musste von der Polizei befreit werden.

“Bild” schreibt dazu:

[Die Polizeibeamten] stemmen den schweren Gullydeckel mit einem Brecheisen heraus. Erst als sie den sensiblen Nager mit Olivenöl der Anwohnerin (Marke: “Gut+Günstig”) einreiben und das Tier die Ohren anlegt, flutscht es heraus.

Das Eichhörnchen, “Gullyver” getauft,ist übrigens zwei Stunden später verstorben.

Kategorien
Musik

Neues aus der Werbehölle

Vor ein paar Tagen feierte das Video zur neuen Single von Avril Lavigne Premiere. Wenn “What The Hell” im Musikfernsehen läuft, müssten die Sender vermutlich den Schriftzug “Dauerwerbesendung” einblenden:

(Sony ist der Unterhaltungskonzern, bei dem auch Avril Lavignes neues Album erscheint, “Avril Lavigne” und “Abbey Dawn” sind die Parfüm- bzw. Modelinie von Avril Lavigne.)

Kategorien
Digital

Neues von PR-Online

Es ist keine Neuigkeit, dass “RP Online” gerne die Fahrgestellnummer Agentur-Kennung aus Meldungen rausschleift und durch ein “(RPO)” ersetzt, damit es aussieht, als sei handele es sich um selbsterdachte Inhalte. Die Agenturen sehen das zwar nicht unbedingt gerne, aber der Kunde ist König und hat das Recht zu dieser Umdeklarierung.

Seit einiger Zeit gibt es bei “RP Online” sogenannte “Firmenporträts”. Dabei handelt es sich um Werbetexte von Anzeigenkunden, die man daran erkennt, dass sie im Ressort “Firmenporträt” veröffentlicht werden, Dachzeile und grafische Elemente blau (statt gelb) sind und ober- und unterhalb des Textes auf dessen Funktion als Anzeige hinweisen:

ANZEIGE BoConcept Düsseldorf und Köln: Null-Prozent-Finanzierung auf edle Designmöbel

RP ONLINE ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.

Man könnte also sagen, dass “RP Online” sich einigermaßen Mühe gegeben hat, die Trennung von redaktionellem Text und Anzeigen einzuhalten — wäre da nicht die schlechte Angewohnheit von “RP Online”, fremde Texte als eigene auszugeben:

BoConcept Düsseldorf und Köln: Null-Prozent-Finanzierung auf edle Designmöbel (RPO) Vom 23.12.09 bis 06.01.2010 bietet der Einrichter BoConcept eine Null-Prozent-Finanzierung auf alle Neuaufträge. „Wir möchten möglichst vielen Menschen moderne Designmöbel zugänglich machen, das ist unsere Philosophie.“, so Arne Kristiansen, der Geschäftsführer von BoConcept NRW.

Outsource2india: Der Weg zur Traumfigur (RPO) Wir wissen alle genau, wie es funktioniert, dauerhaft seine Figur zu verbessern – Bewegung, vernünftige Ernährung, weniger Süßigkeiten, viel trinken, dann purzeln die Pfunde von allein.

Online zur SWK wechseln: Jetzt günstiger Strom für den Niederrhein. Sicher. Nah. (RPO) Die Strompreise steigen stetig. Weil das die Haushaltskosten zunehmend stark belastet, bieten die SWK STADTWERKE KREFELD AG in der Region Niederrhein ein Direktstromprodukt für private Stromkunden über das Internet an.

Zahnarztpraxis Dr. med. dent Dagmar Strosek: Anvida - Zahnersatz zum Nulltarif (RPO) Zahnersatz ist immer auch eine Kostenfrage. Immer mehr Haushalte und Familien müssen vor dem Hintergrund steigender Lebenshaltungskosten gründlich rechnen, bevor sie zum Zahnarzt gehen. Gute Nachrichten für preisbewusste Patienten gibt es jetzt aus Düsseldorf: Dort wird die erste Anvida-Praxis von Dr. med. dent Dagmar Strosek und ihrem Team geführt.

Acht spezielle Tage vom 17. bis 25. Oktober: Roche-Bobois Düsseldorf in neuem Glanz (RPO) Mode ist, was in der Luft liegt, sagte einmal ein großer Designer. Voll im Trend. In dieser Saison lädt Roche-Bobois zur Entdeckung der Trend-Nuancen und Trend-Stimmungen ein. Rechtzeitig zu den 8 speziellen Tagen präsentiert Roche-Bobois  seinen Flagship Store Düsseldorf mit frisch renovierten und komplett neu gestalteten Räumen.

Überraschenderweise gar nicht als “Anzeige” gekennzeichnet ist übrigens der Link, der im Navigationsmenü von “Regionales” zu den “Mercedes-Benz-News” führt:

Mercedes-Benz-News

Dabei haben schon Gerichte entschieden, dass der Nutzer vor einem Klick wissen muss, ob er auf eine Anzeigenseite kommt oder auf redaktionelle Inhalte.

Mit Dank auch an Sebi.

Kategorien
Rundfunk

Coffee On TV

Falls Sie dachten, eine Anzeige, die wie redaktioneller Inhalt aussieht (oder andersrum), sei der endgültige Ausverkauf des Journalismus: Die Amerikaner sind da wie immer sehr viel weiter.

The Daily Show With Jon Stewart Mon – Thurs 11p / 10c
Corporate SynerJoe
thedailyshow.com

Hier klicken, um den Inhalt von media.mtvnservices.com anzuzeigen

Daily Show
Full Episodes
Political Humor Economic Crisis
Kategorien
Digital Print

Deutschlands führende Nacktrichten-Portale

Früher galt es unter prominenten Frauen als der letzte Rettungsanker, sich (halb-)nackt für irgendwelche Herrenmagazine ablichten zu lassen, um noch ein bisschen Geld und Aufmerksamkeit einzustreichen.

Heute sind die Frauen nicht mehr prominent und sie stehen am Anfang, nicht am Ende einer Karriere, wenn sie sich ausziehen. Allerdings hat es den Anschein, als würden nicht primär sie von solchen Fotos profitieren, sondern das jeweilige Magazin, dass sich – wie bereits erwähnt – über jede Menge kostenloser Werbung freuen kann:

 Topmodel in der FHM - Tessa: „Guter Sex kann kurz sein“
(express.de)

Heidis Topmodel Tessa zeigt die Brüste - Oberzicke Tessa strippt vor einer Kamera und erscheint in der aktuellen Ausgabe des Männermagazins FHM.
(hna.de)

GNTM: Topzicke Tessa zeigt sich hüllenlos. Die Topmodel-Kandidatin Tessa zeigt Ihren Traumkörper und verrät pikante Details aus ihrem Liebesleben. Die Bilder!
(oe24.at)

Weitaus niveauvoller, aber nicht minder heiß, sind die Unterwäschebilder, die Tessa im Männermagazin FHM zeigen.
(“Schwäbische Zeitung”)

Und dann sind da natürlich noch die üblichen Trash-Portale:

Die Enthüllung der Tessa: Nachrichten, 06.03.2009, DerWesten. Tessa macht ernst: lange vor dem Ende der vierten Staffel von "Germany´s next Topmodel" hat sie ihr Cover-Shooting hinter sich gebracht.
(derwesten.de)

Topmodel-Zicke sexy in der FHM: Heidi, guck mal, das ist deine Tessa! Was die Model-Mama wohl zu diesen Bildern sagt? Topmodel-Kandidatin Tessa Bergmeier (19) – immer wieder für eine Überraschung gut! Ihr jüngster Coup: ein FHM-Shooting im Puff! Tessa lasziv in sexy Dessous, Tessa wie sie ihr eigenes Spiegelbild anschmachtet.
(Bild.de)

Tessa Bergmeier in einem Männermagazin
Da wird Heidi aber Augen machen. Düsseldorf (RPO). Was wäre
(“RP Online”)

Lassen Sie sich von dem Wort “Männermagazin” übrigens nicht irritieren: “RP Online” verrät den Namen des Magazins natürlich noch und verlinkt auch darauf. Und auf die eigene, diesmal nur zehnteilige Bildergalerie zum Thema.

Ich habe die Leute von derwesten.de, die ihre siebzehnteilige Klickstrecke via twitter angepriesen hatten, gefragt, ob es eigentlich ein Gesetz gebe, dass einen zur Berichterstattung über aktuelle FHM-Titelbilder verpflichtet.

Die überraschende Antwort:

@coffeeandtv Nein, kein Gesetz. Aliens vom Planeten Zargon sind in der Redaktion gelandet und zwingen uns mit vorgehaltener Laserwaffe dazu.

Kategorien
Digital Rundfunk

Zuschlagender Erfolg

Bei “Switch Reloaded” wurde Marcel Reich-Ranicki gestern Abend von Elke Heidenreich mit dem “Fernsehlexikon” niedergestreckt:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Die Idee ist gut, das Product Placement dahinter aber nicht ganz neu:


(Coffee And TV am 10. Juli 2008)


(Coffee And TV am 3. Mai 2008)


(Coffee And TV am 26. September 2007)

Na gut: Bei mir war es das Original, nicht so ein schöner Nachbau

Kategorien
Digital

PR Online (2)

Heute Morgen stolperte ich bei meinen Freunden von “RP Online” im Reise-Ressort über einen Artikel:

Für 39 Euro durch Deutschland: Aldi verkauft Germanwings-Tickets (RPO). Am 30. Oktober startet Aldi mit dem Verkauf von Flugtickets der Billig-Airline Germanwings. Die Flüge der Lufthansa-Tochter werden bundesweit zum Komplettpreis von 39 Euro angeboten.

“Hmmmmmm”, dachte ich. “Wenn ‘Bild’ das in der Print-Ausgabe macht, ist es Schleichwerbung…” (s. BILDblog)

Nun gilt der Pressekodex zwar noch nicht für Online-Medien, aber das ist Gerichten im Zweifelsfall auch egal. Allein der Text des Artikels legte den Schluss nahe, dass das Autorenkürzel “RPO” da mal wieder völlig fehl am Platze war.

Und siehe da: der Artikel war eine nur mäßig umgeschriebene Pressemitteilung des Reiseveranstalters Berge & Meer, der für Aldi die Reisen abwickelt.

Zum Vergleich:

Pressemitteilung “RP Online”
Am 30. Oktober startet ALDI mit dem Verkauf von Flugtickets der deutschen Günstig-Airline Germanwings. Die Flüge der Lufthansa-Tochter werden über ALDI-Reisen bundesweit zum Komplettpreis von 39 Euro angeboten. Am 30. Oktober startet Aldi mit dem Verkauf von Flugtickets der Billig-Airline Germanwings. Die Flüge der Lufthansa-Tochter werden bundesweit zum Komplettpreis von 39 Euro angeboten.
Die Tickets sind online über www.aldi-reisen.de oder telefonisch buchbar. Im Preis enthalten sind alle Steuern und Gebühren, die Kreditkartengebühr, der Kerosinzuschlag sowie der Transport eines Koffers. Die innerdeutschen Oneway-Flüge können bis zum 27. November bei ALDI gebucht werden, geflogen werden muss bis zum 31. März 2009. Die Tickets sind online über www.aldi-reisen.de oder telefonisch buchbar. Im Preis enthalten sind Steuern und Gebühren, die Kreditkartengebühr, der Kerosinzuschlag sowie der Transport eines Koffers. Die innerdeutschen Oneway-Flüge können bis zum 27. November gebucht werden, geflogen werden muss bis zum 31. März 2009.
“Die Sonderaktion”, so Reiner Meutsch vom ALDI-Reisepartner Berge & Meer, “startet zum Auftakt des erweiterten ALDI-Reiseangebotes.” Im November liegt erstmals ein 16-seitiger Katalog mit aktuellen Monats-Schnäppchen sowie Frühbucher-Angeboten für 2009 in allen Filialen von Deutschlands größtem Discounter aus. Telefonische Buchungen unter 0180 5/70 20 70 (ALDI NORD) und 0180 5/70 30 70 (ALDI SÜD), Internet: www.aldi-reisen.de  
Download von weiteren Infos und Fotos unter www.tourtipp.net im Bereich Kunden/Berge & Meer. Die Tickets sind vom 30. Oktober 2008 an bei ALDI buchbar.  
Beratung und Buchung erfolgen sieben Tage die Woche von 8 bis 22 Uhr unter 0180 5/70 20 70* für ALDI NORD und 0180 5/70 30 70* für ALDI SÜD durch Urlaubsexperten von Deutschlands erfolgreichstem Reise-Direktanbieter Berge & Meer. (* EUR 0,14/Min aus dem deutschen Festnetz, abweichende Mobilfunknetzpreise möglich). Beratung und Buchung erfolgen sieben Tage die Woche von 8 bis 22 Uhr unter 0180 5/70 20 70* für Aldi Nord und 0180 5/70 30 70* für Aldi Süd durch Urlaubsexperten. (* EUR 0,14/Min aus dem deutschen Festnetz, abweichende Mobilfunknetzpreise möglich).

Meine Fragen (“Was ist an dem Artikel auf ‘RP Online’ anders als bei dem in ‘Bild’? Inwiefern glauben Sie, dass es sich bei Ihrem Text NICHT um Schleichwerbung handelt?”) an Franziska Bluhm, die stellvertretende Chefredakteurin von “RP Online”, blieben bisher unbeantwortet — allerdings sah der Artikel kurz darauf deutlich anders aus:

Es ist ein Fehler aufgetreten: Die von Ihnen aufgerufene Seite /reise/news/630877/Aldi-verkauft-Germanwings-Tickets.html ist leider nicht verfügbar. Wählen Sie bitte eine Kategorie oder
verwenden Sie die Suche, um zum gewünschten Thema zu gelangen.

Nachtrag, 15:30 Uhr: Frau Bluhm hat mir gerade gemailt. Hier ihre, von Grußformeln bereinigte, Antwort im Wortlaut:

vielen Dank für Ihren Hinweis, wir haben den Text offline genommen.

Kategorien
Digital

Heinsern für Anfänger

Ich hab keinen Bock mehr!

Hier ist ein Artikel von “RP Online”, in dem ein paar eigenwillige Schreibweisen und Produktnamen versteckt sind. Mögliche Verweise auf Achtjährige verbieten sich aus Respekt vor eben diesen.

Machen Sie selbst was damit, mir hat’s mein Arzt verboten!

Kategorien
Digital

PR Online

Preisfrage: Was ist das?

Eine Flasche Bier

a) Eine Flasche Bier.
b) Ein Werbefoto von Bitburger.
c) Ein Teil einer Bildergalerie bei “RP Online”.
d) Wichtiger redaktioneller Inhalt.

Machen wir’s kurz: So wie es aussieht, sind alle vier Antworten richtig.

Die Brauerei Bitburger hat eine neue Flasche auf den Markt gebracht, die laut Pressemitteilung durch “stilvolles und modernes Design” überzeugt. Und offenbar überzeugte sie zumindest Christian Kurth, der für das Wirtschaftsressort bei “RP Online” einen Artikel darüber schrieb.

Nun kann man sagen, die Einführung einer neuen Bierflasche habe einen gewissen Nachrichtenwert — und über neue Automodelle würde ja auch ständig berichtet.

Schon fraglicher ist, warum man dieser Meldung eine fünfteilige Bildergalerie anhängen muss, die nicht nur die Flasche in mehreren Positionen zeigt, sondern auch offensichtliche Werbeszenarien:

Junge, hübsche Menschen trinken Bitburger.

Junge, hübsche Menschen trinken noch mehr Bitburger.

Weil man sich für solche Fotos nur schwer Bildunterschriften ausdenken kann, wurde einfach der Artikel-Text absatzweise reinkopiert. So kann der Leser Sätze wie

Selbstzweifel kamen auf. Zu viel getrunken? Nein, das ist erst die zweite Flasche. Aber was ist es dann? Ein Produktionsfehler? Schnell im Kasten nachgeschaut. Tatsächlich – alle Flaschen sind gleich, alle Flaschen haben diesen Knick. Was hat sich die Brauerei Bitburger nur dabei gedacht, die klassische NRW-Flasche zu verändern?

gleich zwei Mal lesen. (Aber das kennen wir ja schon.)

Auf die Spitze getrieben wird der redaktionelle Inhalt durch die kleine Infobox “Die Brauerei”, die unter dem Artikel verlinkt ist:

Die Brauerei: Die Bitburger Brauerei, 1817 in der Südeifel gegründet, zählt zu den bedeutendsten Premium-Brauereien Deutschlands. Mit über 4 Millionen Hektolitern ist Bitburger eine der größten nationalen Pilsmarken. Herausragend ist ihre Position in der Gastronomie, wo Bitburger Premium Pils mit seinem fassfrischen Geschmack seit Jahrzehnten die Spitzenposition einnimmt. Bitburger ist das meistgezapfte Pils an deutschen Theken. Deutschlandweit führen über 43.000 Gastronomieobjekte Bitburger Premium Pils.

Wie Sie vermutlich schon den Formulierungen “Premium-Brauerei” und “fassfrischer Geschmack” entnehmen konnten, handelt es sich dabei um einen Pressetext der Bitburger-Brauerei, den “RP Online” weiterverbreitet.

Franziska Bluhm, die stellvertretende Chefredakteurin von “RP Online”, schrieb mir auf Anfrage:

[E]s handelt sich bei dem Text weder um Werbung, Promotion oder einen anderen als Anzeigen zu kennzeichnenden Inhalt. Ein Erlebnis im Supermarkt und das Erscheinen der Pressemitteilung haben unseren Redakteur veranlasst, eine Geschichte dazu zu schreiben.

Eine Pressemitteilung von September, offenbar.

Nachtrag, 13:54 Uhr: Obwohl das ja alles total in Ordnung war, hat “RP Online” den Info-Kasten dann doch noch ein bisschen verändert:

Die Brauerei: Die Bitburger Brauerei, 1817 in der Südeifel gegründet, zählt zu den bedeutendsten Premium-Brauereien Deutschlands. Mit mehr als vier Millionen Hektolitern ist Bitburger eine der größten nationalen Pilsmarken.