Kategorien
Digital Musik

Programmhinweis: by:Larm 2009

Auf Einladung des by:Larm-Festivals und der norwegischen Botschaft werde ich morgen nach Oslo reisen, um mir das by:Larm vor Ort anzusehen.

Dabei handelt es sich um eine Konferenz zum Thema Musik (also primär Musikindustrie und deren Zukunft), sowie um zahlreiche Konzerte in so ziemlich allen Clubs der Stadt. Wenn man so will, ist es also das skandinavische Gegenstück zum South By Southwest — nur, dass nicht gleich ein paar Tausend Bands auftreten, sondern nur ein paar Hundert.

Ich werde mich bemühen, jeden Tag ein bisschen was über das by:Larm und Oslo zu schreiben. Alle Einträge zum Thema werden mit dem Tag “bylarm” versehen, damit Sie diese entweder schnell finden oder ignorieren können.

Wenn Sie sich jetzt bitte erheben würden für die Nationalhymne von Norwegen!

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Kategorien
Digital Politik

Coffee And TV goes green

Nachdem ich mich in der vergangenen Nacht an der Schönheit der Demokratie berauscht habe, werde ich nächste Woche Gelegenheit haben, mich mit dem harten politischen Alltagsgeschäft in Deutschland zu befassen.

Vor einigen Wochen hatte die Partei Bündnis 90/Die Grünen (und das war das erste und letzte Mal, dass ich diesen knackigen Namen komplett ausgeschrieben habe) einen Aufruf gestartet, bei dem sich Blogger für eine Art Bloggerstipendium für den Bundesparteitag (der bei den Grünen Bundesdeligiertenkonferenz heißt) bewerben konnten. Weil ich bereits in ganz jungen Jahren verschiedene Grünen-Veranstaltungen besucht hatte, fühlte ich mich hinreichend kompetent für diesen Job und habe mich dort beworben.

Jetzt habe ich erfahren, dass ich vom 14. bis zum 16. November in Erfurt dabei sein darf. Es wird mein erster Parteitag und ich bin sehr gespannt. Ich erwarte nicht allzu viel “Change”-Stimmung, auch wenn mit Cem Özdemir erstmals ein türkischstämmiger Politiker Vorsitzender einer größeren deutschen Partei werden kann.

Nun werden Sie vielleicht denken: “Die Partei zahlt ihm Zugfahrt und Hotel, da wird er die ja sicher in den Himmel loben!” Da kann ich Sie beruhigen: So lange Claudia Roth, die am Montag vor die Presse stürmte und das Verhalten der vier hessischen SPD-Abweichler verurteilte, bevor die sich überhaupt erklärt hatten, bei den Grünen dabei ist, wird es genug geben, über das ich mich ärgern kann.

Erwarten Sie also stimmungsvolle Impressionen aus der mir völlig fremden Welt der Parteipolitik hier bei Coffee And TV — und ebenfalls im Pottblog, denn Jens ist witzigerweise auch dabei.

Kategorien
Musik

Statt Rente

Wo wir gerade noch von Paul McCartney sprachen: Der Mann wird trotz seiner 66 Jahre (Udo-Jürgens-Gedächtnis-Zitat bitte hier einsetzen) nicht müde, musikalisch alles mitzunehmen, was geht.

Sein letztjähriges (eher schwaches) Soloalbum “Memory Almost Full” erschien auf dem Starbucks-Label “Hear Music” (womit McCartney die mehr als 40jährige Zusammenarbeit mit EMI beendete), in diesem Jahr macht er noch mal was anderes — wenn auch nicht unbedingt völlig neues.

Am 17. November wird das neue Album von The Fireman erscheinen, einem Projekt, das McCartney vor 15 Jahren mit Youth gegründet und das bisher zwei Alben veröffentlicht hat.

Das neue Album (das erste seit zehn Jahren) wird “Electric Arguments” heißen (was möglicherweise schon die musikalische Marschrichtung sehr schön vorgibt) und bei One Little Indian erscheinen, dem extrem kredibilen Heimatlabel von u.a. Skunk Anansie, Björk und Chumbawamba. Aufgenommen wurde es “with no record company restraints or a set release date to work to”.

Ob die Musik ähnlich spannend wird wie die Ankündigung, bleibt abzuwarten. Immerhin soll es diesmal Gesang geben:

The album’s opener Nothing Too Much Just Out Of Sight is classic rock and an instant attention grabber. A heavy guitar riff with loud drums and souring vocals, it’s like nothing The Fireman have ever done before.

Kategorien
Digital Musik

Programmhinweis: Haldern-Blog

Heute startet in Rees-Haldern am schönen Niederrhein das 25. Haldern-Pop-Festival. Mit dabei sind unter anderem The Dodos, Fleet Foxes, Maxïmo Park, Flaming Lips, Kula Shaker, Editors, Kate Nash, Kilians, Iron & Wine, Guillemots, Okkervil River und Bernd Begemann – aber auch Kathrin und ich.

Im Zuge einer feindlichen Übernahme (die aber sehr freundlich ablief) werden wir das Haldern-Blog, das im vergangenen Jahr von den Kollegen von Mujuk betrieben wurde, mit Inhalten füllen. Freuen Sie sich auf aktuelle Fotos, Interviews (hoffentlich) und das übliche Gemecker über das niederrheinische Wetter. Hier wird es in den kommenden Tagen entsprechend ein wenig ruhiger zugehen.

Haldern Blog

Disclosure: Das Haldern-Blog wird unabhängig vom, aber in enger Zusammenarbeit mit dem Haldern-Pop-Veranstalter Raum 3 betrieben. Wir bekommen dafür kein Geld, aber (wie die meisten anderen Journalisten auch) freien Zugang zum Festival.

Kategorien
Digital

Programmhinweis

Meiner Begeisterung über “Das perfekte Promi-Dinner” und die letzte Staffel von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” hatte ich ja schon mal Ausdruck verliehen. Morgen gibt es quasi ein Mashup aus beiden Shows: Vox sendet um 20:15 Uhr “Das perfekte Dschungel-Dinner” mit Eike Immel, Barbara Herzsprung, Michaela Schaffrath und Ross Antony.

Ob es dort etwas anderes zu essen geben wird als Kakerlaken und Känguruh-Hoden, können wir gemeinsam erfahren, denn bei Coffee And TV gibt es das große Dschungel-Dinner-Liveblog.

Am Sonntag, 9. März 2008
Ab 20:00 Uhr
Mit Kathrin & Lukas
Auf coffeeandtv.de

PS: Für den überaus unwahrscheinlichen Fall, dass Sie den Trailer zur Sendung noch nie gesehen haben sollten: Den gibt’s hier.

Kategorien
Digital

Feieralarm

Coffee And TV feiert heute seinen ersten Geburtstag und wie es zu solch großen Ereignissen üblich ist, soll auch hier eine Nabelschau der Extraklasse stattfinden.

Lesen Sie noch einmal nach, wie es war, als wir den Start mit einem Feuerwerk der guten Laune feierten oder sehen Sie sich das Ereignis auf Video an.

Klicken Sie sich auch noch einmal durch die Einträge der ersten Wochen, als das Konzept “Gruppenblog” irgendwie noch besser funktioniert hat. Und erfreuen Sie sich an den populärsten Beiträgen über irrationale Ängste, den Konflikt von Sprache und Justiz, nackte Jungschauspielerinnen, Eva Herman, die Musikindustrie und Nazis. Oder lesen Sie den Text, in dem die meiste journalistische Arbeit steckt. Nennen Sie uns Ihren Lieblingstext auf Coffee And TV! Erzählen Sie, wie Sie zu diesem Blog gefunden haben! Bohren Sie sich ein Loch ins Knie und schütten Sie Maggi rein!

Und wo ich grad vor sechs Zeilen “Gruppenblog” geschrieben hab: Sagen Sie “Hallo!” zu unserem neuen Mitarbeiter Markus Steidl!

Kategorien
Digital

Conquer yourself rather than the world

Um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung, was genau ein BarCamp ist – den Schilderungen nach zu urteilen muss es sich dabei um eine Art Kirchentag für die Jünger des Web 9 3/4 handeln. Trotzdem habe ich irgendwie zugesagt, bei der Organisation eines solchen mitzuhelfen. Die Hauptarbeit bleibt aber – so sind sie, diese modernen Frauen – an Katti hängen.

Alles weitere erfahren Sie (und ich hoffentlich auch) unter barcampruhr.de.