Heute im Premium-Angebot

Von Lukas Heinser, 5. November 2008 15:14

Liebes-Aus: Boris sucht nach der großen Liebe. Nächstes Jahr: Franka Potente will heiraten. Liebes-Aus: Becker trennt sich von Sandy.

RP Online-Geschäftsführer Oliver Eckert muss derzeit viel Kritik einstecken: das Internetangebot der „Rheinischen Post“ wird fast täglich von Deutschlands bekanntesten Bloggern mit Häme überzogen. Zu bunt, zu nachlässig recherchiert, zu „klickgeil“ heißt es immer wieder.

Bei Meedia gibt es ein Interview mit Oliver Eckert, dem Geschäftsführer von „RP Online“.

Der beantwortet dort die Fragen, ob er der Prügelknabe der Blogosphäre sei („Nein, überhaupt nicht.“), warum die Texte auf dem von ihm verantworteten Portal mitunter klingen, als seien sie von einem Achtjährigen geschrieben worden (diese Frage wurde leider nicht wörtlich gestellt, er schob es aber aufs „Newsflow-Prinzip“), und wie viel Boulevard „eine erfolgreiche Webseite“ vertrage brauche („Unsere beiden Ressorts Gesellschaft und Panorama machen jeweils nur einen einstelligen Prozentsatz unserer Gesamtreichweite aus.“).

Fragen wie die, ob das Redaktionssystem von „RP Online“ so etwas wie eine Rechtschreibprüfung habe, oder wie es offensichtliche Schleichwerbung in das erfolgreichste deutsche Regionalportal schafft, wurden leider nicht gestellt.

Man erfährt nicht also viel neues, außer dass „RP Online“ ein „Premium-Angebot“ sei. Und das ist vermutlich so etwas ähnliches wie eine „Premium-Brauerei“.

Oder so.

[via Katti]

Ein Kommentar

  1. Alberto Green
    6. November 2008, 9:31

    Großartige Überschrift im Bildausschnitt: „Nächstes Jahr“