Kinder, Garten, Plätze

Von Lukas Heinser, 13. Juli 2007 13:57

Wenn sogar die „Visions“ darüber berichtet, sollte ich vielleicht auch mal darauf hinweisen …

Meine lieben Freunde von den Kilians haben sich etwas einigermaßen obskures einfallen lassen, aber das können sie selbst am Besten erklären (in ihrem MySpace-Bulletin):

Uns ist langweilig. Wir wollen mehr. Wir wollen Action! Und wir wollen, dass ihr uns wollt. WOLLT UNS! Ist das schon Freudianertum im Anfangsstadium? Kryptisch?

Es geht noch weiter! Wir wollen euren Vorgarten/Garage/Hinterhof/Hood irgendwas, denn wir wollen für euch spielen. Wer Konzert + Party mit den Kilians gewinnen will, muss mit folgendem um die Ecke kommen: LADE UNS EIN. Und zwar nicht so: „Ja kommt doch mal vorbei. Oma und Opa sitzen eh auf dem Sofa.“ Sondern bastelt eine Einladung. Ob groß oder schön, vulgär oder kreativ – ganz egal. Nur so dass wir denken…: „Da MÜSSEN wir vorbei kommen! Sonst macht das Leben keinen Sinn mehr!“ Macht davon ein Foto und schickt uns das als Kommentar.

Suche eine Stelle an/vor/hinter deinem Haus, an der wir mit dem Kilians-Bus vorfahren können. Dort werden wir unser Dach aufklappen und schon habt ihr die Bühne. Da Red Bull in Spendierlaune ist bekommen nicht nur wir von ihnen den Bus, sondern auch ihr na, was wohl? Genau, Red Bull +X von ihnen.

Und: Macht eure Garagen hübsch. Verziert eure Locations. Rüscht sie auf und zeigt uns, was ihr habt. Stellt ein selbstgebautes Kilians Poster her, auf dem ihr zeigt, wie ihr unser Konzert ankündigt. Drauf muss: Der Vorgarten-Tour-Zeitraum, nämlich *1. – 9. August 2007* und unser Name.

Also: Schicke Location, davor das Poster (mit *1. – 9. August 2007* und * Kilians* drauf) -> davon ein Foto -> ab als Profilbild auf eurer MySpace-Seite und spätestens jetzt unser Freund werden. -> einen Kommentar auf unserer MySpace Site hinterlassen, in dem ihr erklärt, warum ihr UNS ausgerechnet bei euch spielen lassen wollt (und wenn ihr habt, eure gebastelte Einladung hinterlasst). Ob wir bei euch spielen, erfahrt ihr spätestens am 26. Juli. Nicht vergessen: Die ersten Tage im August für uns frei halten!

Also wer einen Vorgarten, eine Garage oder auch ein Fußballstadion sein eigen nennt, sollte diesen klar formulierten Anweisungen Folge leisten und wird mit etwas Glück noch seinen Enkeln davon berichten können, dass „diese weltberühmte Band, die da gerade im Fernsehen zu Ehren des hundertsten Geburtstags von Weltpräsident Al Gore spielt“, damals bei ihm auf dem Grundstück gerockt hat. Den Zusatz „Und so hab ich Eure Omma rumgekriegt“, kann man sich ja sparen …


Keine weiteren Kommentare möglich.