Unter Grünen: Erste Eindrücke

Von Lukas Heinser, 14. November 2008 17:14

Alle fünf Blogger sind gut in Erfurt und der dazugehörigen Messe angekommen, jetzt sitzen wir in einer Messehalle, die einmal mehr beweist, warum die Redewendung „gemütlich wie eine Messehalle“ in jeder Sprache der Welt unbekannt ist. Immerhin ist sie an den Rändern grün ausgeleuchtet.

Hier einmal ein erster Eindruck:

Lukas Beckmann, Lukas Heinser, Mama und Papa Heinser (v.l.n.r.)

Entschuldigen Sie den platten Witz, aber das war wirklich der erste Eindruck, den ich von den Grünen hatte und der mein Bild der Partei seitdem geprägt hat. Sie sehen mich rechts der Bildmitte, wie ich im Alter von zwei Monaten eine Delegiertenkonferenz der Grünen in Duisburg-Hamborn besuche. Links im Bild ist ein anderer Lukas, nämlich Lukas Beckmann, Gründungsmitglied der Grünen. Ebenfalls im Bild, aber wie ich nicht grün: Meine Eltern.

Kommen wir aber nun zu aktuellen Bildern:

Fahnen vor der Messe Erfurt

Willkommen auf dem grünen Parteitag

Der aktuelle Bundesvorstand: Reinhard Bütikofer (Mitte) und Claudia Roth (rechts).

Beachten Sie für alle Parteitags-Beiträge bitte die Vorbemerkungen.

4 Kommentare

  1. Michael
    14. November 2008, 18:27

    Wer hat denn den Zynismus, den Slogan eines Mineralölkonzerns für eine Grüne Partei zu verwenden? Oder werben die Grünen schon länger damit?

  2. Coffee And TV: » Unter Grünen: Liveblog Freitag
    14. November 2008, 18:52

    […] der bayrische Landesverband feiern lässt, möchte ich auf eine Frage eingehen, die Michael in den Kommentaren gestellt hat: Wer hat denn den Zynismus, den Slogan eines Mineralölkonzerns für eine Grüne […]

  3. meistermochi
    15. November 2008, 15:50

    @michael: das ist so wie die symbole deutschlands nicht den nazis zu überlassen.

  4. Coffee And TV: » Nach Erfurt
    18. November 2008, 12:20

    Das war er also: mein erster Parteitag. Oder zumindest der erste, an den ich mich erinnern kann. […]