„Outrageous double standards“

Von Lukas Heinser, 5. September 2008 0:01

Falls Sie eine lustige Fernsehsendung über Politiker oder Medien machen wollen: Sie müssen sich gar keine Frisurenwitze ausdenken oder tausend Mal irgendein albernes Video abspielen. Es reicht völlig, wenn Sie ein gut sortiertes Archiv haben:

[Direktlink]

Die Frage ist nur, ob das am Ende eigentlich noch zum Lachen ist.

Und wenn Sie jetzt sagen: „Ja, so sindse halt, die Amis, aber so bekloppte Leute haben wir hier ja nicht“, dann sage ich: „Na ja. So sicher wäre ich mir da nicht …“

6 Kommentare

  1. Michael
    5. September 2008, 0:43

    Ich habe heute natürlich auch – wie immer – die Daily Show im Netz gesehen und war mal wieder sehr begeistert, insbesondere von diesem Clip. Aber auch das Interview mit Newt Gingrich in der gleichen Show hat mir gut gefallen.

    Mein persönlicher Höhepunkt der letzten Wochen – und vielleicht ein schöner Einstieg für Leute, die die Daily Show noch nicht näher kennen – ist der Ausschnitt „The News Better Run“ von Ende Juli, der als kleiner Vorgeschmack auf die Berichterstattung während der heißen Phase des Wahlkampfs verstanden werden kann. Man muss sich das mal klar machen: Sowohl 2000 als auch 2004 hat die Daily Show für ihre Wahlkampfberichterstattung (Indecision 2000 und 2004) einen Peabody Award bekommen.

  2. Dr. Azrael Tod
    5. September 2008, 1:11

    Irgendwer bekanntes hatte mal grob gesagt „ich würde nie einer Frau wiedersprechen, ich warte bis sie es selber tut“ (leider fällt mir gerade nicht ein wer) Das gilt offensichtlich für Politiker im Quadrat.
    Ist jetzt nichts neues, aber immer wieder lustig. Zumindest bis es ernsthaft bedenklich wird… z.B. wenn diverse Bevölkerungsgruppen das nicht mitbekommen. („wenn“ ist absicht, „falls“ würde am Thema vorbei gehen)

  3. Lukas
    5. September 2008, 1:26

    “ich würde nie einer Frau wiedersprechen, ich warte bis sie es selber tut”

    Ich hätte blind auf entweder Oscar Wilde oder W.C. Fields getippt, Frau Google behauptet aber Humphrey Bogart.

  4. Thomas
    5. September 2008, 11:54

    Großartig! Aber dieses Verhalten gibt es nicht nur bei den Republikanern, da muss man mal ganz ehrlich sein… Trotzdem sehr schön, wie leicht sich diese Aussagen widerlegen lassen.

  5. Uwe
    5. September 2008, 13:41

    Nancy Pfotenhauer? Das muss ein Scherz im Scherz sein.

  6. malte
    7. September 2008, 19:19

    ich bin von dem namen auch sehr begeistert.
    und von dem clip natürlich ebenso. danke:)

Diesen Beitrag kommentieren: