Award Day’s Night

Von Lukas Heinser, 12. Juni 2008 17:20

Spannung, Twitter, große Gefühle und ein viel zu lauter Handtrockner – so lässt sich die Verleihung des Grimme Online Awards gestern Abend in Köln zusammenfassen.

Coffee And TV war ganz nah dran an den Nominierten, Kritikern und Experten und präsentiert Ihnen die besten Szenen in einem abendfüllenden Spielfilm.

Nämlich hier:

[Direktlink]

Nachtrag 13. Juni: Bitte lesen Sie auch meine Meditation über den Abend und die Kluft zwischen On- und Offlinern.

22 Kommentare

  1. foo
    12. Juni 2008, 17:32

    Sehr schön :)

  2. juliaL49
    12. Juni 2008, 19:30

    hihi, vor allem die eingeblendeten Kommentare waren niedlich.

    Was war das Ausgeblendete kurz vor Schluss? Absicht oder nicht?

  3. Merzmensch
    12. Juni 2008, 19:34

    Lustig, lustig :-)
    Besonders die kribbelige Spannung ist sehr authentisch rübergebracht :-) (wo war eigentlich jener sagenumwobene „helle Spot auf das Moderatorenpult“? war alles so ziemlich schummerig )

    Und die Twittereien sind grossartig synchronisiert – werde mir mal als Favoriten markieren.

  4. Patrik
    12. Juni 2008, 20:11

    Haha, spätestens bei Knüwers Kommentar zur Liveaufzeichnung hast mich geknackt ;-)

    Sehr schön, das ganze.

  5. M.
    12. Juni 2008, 20:15

    Ja.. War ja super Stimmung und viel spaß.

    Was eine lahme Veranstaltung.

  6. coffeejunk
    12. Juni 2008, 21:02

    sieht nach dicke fette paty aus. die „twitter-shots“ zwischendurch sind grandios.

  7. Mac
    12. Juni 2008, 21:53

    Mir drängt sich die Ansicht auf, daß dieser Grimme Award ein ziemlich dummes Gewichse ist.

  8. stefan
    12. Juni 2008, 23:35

    Beim Handtrockner tippe ich mal auf den Dyson Airblade?!? Brutal laut aber Hände trocken in 5 Sekunden…

  9. Lukas
    12. Juni 2008, 23:39

    Erschütternd: Fachgespräche über Handtrockner auf öffentlichen Toiletten. Du hast aber recht.

  10. Tim
    12. Juni 2008, 23:49

    Guter Vergleich, das mit dem Familientreffen.Aber wenigstens gab es Alkohol. Was solls. Das Video war ja auch nicht sooo lang.

  11. Coffee And TV: » Und wer bei Zehn noch steht, hat Recht
    13. Juni 2008, 0:12

    […] müssen doch noch mal über den Grimme Online Award reden. Mein Video ist natürlich ziemlich auf Pointe gebürstet – anders als zum Beispiel die Moderationen von Katrin […]

  12. Jan
    13. Juni 2008, 1:42

    Hm.
    Ob Frau Schnutinger so eine Veranstaltung besser moderieren könnte? Ihr totaaal lustig-ironisch gemeinter Kommentar zu Bauernfeind und Pocher hatte ja auch wieviele Pointen? Ach ja: keine. Wenn sie also auch den Sprung aus dem Internet rein ins öffentlich-rechtliche TV schafft, freue ich mich auf ein Feuerwerk an Pointen. Besonders auf einer Veranstaltung, die die Leute, um die es geht (nämlich Onlinemenschen), anscheinend nur überflüssig und blöd finden und dementsprechend nur gelangweilt rumstehen. Hauptsache, das Büffet schmeckt?

    Nicht falsch verstehen, ich lese diese Seite gern. Aber dieses selbstreflektive „Wir sind Blogger und so anders“-Ding werde ich nie verstehen.

  13. MC Winkel
    13. Juni 2008, 11:14

    „Aber dieses selbstreflektive “Wir sind Blogger und so anders”-Ding werde ich nie verstehen.“

    … wollte ich auch gerade sagen. Hat halt jeder einen anderen Humor, mit dem der Frau Schnutinger konnte ich noch nie etwas anfangen (bin mir aber auch ziemlich sicher, dass das andersherum ähnlich ist). Sich dann aber so überheblich hinzustellen und so groovyfunky-ironisch über die Moderatorin zu sprechen; furchtbar. Und furchtbar arrogant.

  14. Thomas
    13. Juni 2008, 15:51

    ey das war ja gleich bei mir um die ecke, hättest du mal vorbeikommen sollen, lukas:)

    und für das wortspiel im titel sollte man dich verhauen

  15. Pottblog
    13. Juni 2008, 18:39

    Pot(t)pourri (64)…

    Potpourri, frz.: Allerlei, kunterbunte Mischung
    Pot(t)pourri, dt.: Kurze vermischte Beiträge im Pottblog
    ***
    Falls die deutsche Fußball-Nationalmannschaft doch noch bei der Fußball-EM ‘rausfliegen sollte kann ich den Team-O-Mat emp…

  16. Steffen
    14. Juni 2008, 1:45

    Ich plädiere weiterhin stark für „DAS“ Blog.

  17. Lukas
    14. Juni 2008, 2:16

    @Steffen: Ich auch. Man beachte den Dialog: „Was ist das beste Blog aus Bochum?“ – „Das beste Blog aus Bochum ist natürlich dieser Blog …“

    @juliaL49: Der Ton-Aussetzer da am Schluss muss ein Codierungs-Problem bei YouTube gewesen sein. Meine Datei ist da fehlerfrei. Da fehlt aber nichts, es piept nur und der restliche Text ist einfach nach hinten verschoben.

  18. Stefan
    14. Juni 2008, 10:47

    Alle, die bei der Verleihung waren, sollten sich glücklich schätzen, dass sie nicht, wie die TV-Gewinner, ihren Preis in Marl überreicht bekamen – das wohl größte Manko des klassischen Grimme Preises :-)

  19. Lukas
    14. Juni 2008, 11:00

    Also, beim Vergleich Marl vs. Köln müsste ich schon länger überlegen, ob ich da überhaupt einen Favoriten hätte …

  20. johnny
    14. Juni 2008, 22:31

    Hab’s erst jetzt angesehen (Geschwindigkeit wird eh überschätzt), Respekt, klasse Video! Schicke Idee mit den Tweets!

  21. Schnutinger
    15. Juni 2008, 12:10

    Toller Beitrag Lukas! Und danke Euch beiden nochmal für das Nachtasyl!!!

    @ Jan: Nö, ich glaub nicht, will ich nicht. Dennoch lasse ich mir deswegen Kritik nicht verbieten (oder ist Kritik neuerdings nur Medienjournalisten überlassen? Dann sollte man denen doch mal direkt ein paar Sendungen überlassen und sehen, wie erfolgreich die das meistern.).

    Mag Bauerfeind von Typ her sehr, halte sie nur für ein wenig überschätzt und die Moderation war in der Tat streckenweise etwas zäh. Ihr Beitrag für 3SAT aus Moskau mit Hennig von H-Blockx war ebenfalls etwas dünn. Ihre Berlinale-Moderation hat mir allerdings sehr gut gefallen.

  22. Schnutinger
    15. Juni 2008, 12:13

    Achso ja und Pocher mag ich wirklich überhaupt nicht!!! :-)

Diesen Beitrag kommentieren: