Lost In The Supermarket

Von Lukas Heinser, 1. Oktober 2014 14:54

Vor sechs Jahren, in der heißen Phase des US-Präsidentschaftswahlkampfs, wäre Barack Obama beinahe heilig gesprochen worden. Vor fünf Jahren wurde er es.

Eintausend US-Abhör-Enthüllungen und etliche Drohnen-Tote später gilt Obama hierzulande nicht mehr ganz so als die coole Sau, die er damals noch war. Und die elenden und erschöpfenden Anspielungen auf seinen Wahlkampfslogan „Yes, we can“ ließen auch spürbar nach.

Insofern ist es schon etwas überraschend, ja geradezu anachronistisch, dass im Kaiser’s-Supermarkt in der „Mall of Berlin“ jetzt dieser Schriftzug auf dem Boden prangt:

Yes, ve gan

Es ist das Logo der veganen Supermarktkette Veganz (und das Covermotiv des Buchs von Veganz-Gründer Jan Breddack) und was die im Kaiser’s-Markt macht, hat der Peer (von dem auch das Foto hier ist) im Supermarktblog aufgeschrieben.

4 Kommentare

  1. Christine
    2. Oktober 2014, 8:14

    Dummerweise hatte Obamas Wahlkampfteam den Spruch „Yes, we can!“ selber nur geklaut. Und zwar bei „Bob, der Baumeister“. http://en.wikipedia.org/wiki/Bob_the_Builder

  2. Franz-Xaver Zyrner
    7. Oktober 2014, 9:58

    Mal offtopic:

    Das bei den „Links“ genannte „Schandmännchen“ ist schon seit langem eingestellt – leider.

  3. Lukas Heinser
    7. Oktober 2014, 10:04

    Oh je — und dann unter so tragischen Umständen!

    Vielen Dank für den Hinweis, ich werde die Linkliste beizeiten mal aufräumen.

  4. Kunar
    16. Oktober 2014, 22:28

    Ich war sehr irritiert, als ich im eigentlich fortschrittlich-modernen Schweden im Juni diesen Jahres tatsächlich noch Werbung mit entsprechender Anspielung fand.

    Beweis-Foto 1

    Beweis-Foto 2