Es gibt Menschen, die tragen T-Shirts

Von Lukas Heinser, 26. März 2013 18:38

Als ich kürzlich bei meinen Eltern zu Besuch war, habe ich aus dem Kleiderschrank meines ehemaligen Jugendzimmers zwei popkulturelle Raritäten mitgenommen.

Da hätten wir zum Einen ein froschgrünes T-Shirt in XXL — eine Größe, die ich vermutlich nie ausfüllen werde, wenn ich mir meine männlichen Vorfahren so anschaue:

Es ist das einzige Stück offizielles Merchandise, das je von etwas erschienen ist, an dem ich beteiligt war: Als wir im Dezember 2000 mit unserer „Punkband“ Zuchtschau das erste offizielle Konzert spielten, hatte das Kulturamt der Stadt Dinslaken im Vorfeld nicht nur einen Sampler mit den beteiligten Bands produzieren lassen, sondern auch größere Mengen dieses flippigen Kleidungsstücks in Auftrag gegeben. Ich bin mir nicht ganz sicher, was weniger Absatz fand.

Das andere T-Shirt ist noch ein paar Monate älter und noch obskurer:

Zero

Als die Smashing Pumpkins im Herbst 2000 auf ihre Abschiedstour gingen (nur, damit Billy Corgan die Band sechs Jahre später mit neuem Personal wiederbeleben konnte), war ich beim Konzert in Oberhausen dabei.

Im Nachhinein nehme ich an, dass es sich bei dem damals von mir am Wegesrand erworbenen T-Shirt nicht um ein Originalprodukt gehandelt haben könnte. Schließlich gab es die „Zero“-Shirts sonst nur in schwarz und meines Wissens auch nicht mit aktuellen Tourdaten.

Dafür kann mein Exemplar mit ein paar ganz besonderen Schreibweisen aufwarten, die mir seitdem das Leben und den Wortschatz versüßt haben:

Sempember.

Stockholkm.

2 Kommentare

  1. Christoph
    26. März 2013, 21:21

    Ja, die T-Shirts am Wegesrand. 1995 haben Red Hot Chili Peppers auf dem Pukkelpop im belgischen Hasselt gespielt. Auf dem Weg zurück zum Auto habe ich noch ein T-Shirt von denen gekauft. Eben am Wegesrand.

    Und zu Hause entpuppte sich alles, was bei dem Händler so prima nach weißem Druck auf schwarzem Shirt aussah, als gelber Druck auf dunklem Grau. Das sah komplett Scheiße aus. So Scheiße, dass ich nach Rechtschreibfehlern erst gar nicht mehr gesucht habe. Danach habe ich nie wieder etwas bei Händlern gekauft, die unter gelben Straßenlaternen stehen.

  2. vib
    1. April 2013, 13:39

    Ohja, bei der Abschiedstour war ich auch – aber in Frankfurt (Ballsporthalle). Ein T-shirt hatte ich aber vorher schon von Rock am Ring 1994 – und zwar so eins mit diesem Logo…

    http://www.backstreet-merch.co.....pump26.gif

    in weiß… nach zwei Mal waschen, war das komplette Logo putte. Auch ich kaufe nicht mehr bei Rumstehhändlern.