Listenpanik 09/08

Von Lukas Heinser, 6. November 2008 19:33

Es ist November und ich bin noch nicht dazu gekommen, die Bestenliste für September zu schreiben. Das liegt zum einen daran, dass im September verdammt viele Alben herausgekommen sind, die mir gefallen (könnten), zum anderen daran, dass ich zeitgleich mit dem Vorhaben begonnen habe, bisher ungehörte CDs aus meinem Regal mal einer genaueren Prüfung zu unterziehen. Und dann bin ich auch noch ständig unterwegs …

Ich habe jetzt aber den Moment gefunden, in dem ich mit der ungefähren Reihenfolge der September-Veröffentlichungen leben kann. Bevor ich diese wieder verwerfe, drücke ich besser auf „Veröffentlichen“. Deshalb fehlen diesmal auch die Erläuterungen, was ich zu entschuldigen bitte.

Es folgen die besten Platten und Songs des Monats September – wie immer und alles hier im Blog streng subjektiv:

Alben
1. Travis – Ode To J. Smith (s.a. hier)
2. PeterLicht – Melancholie Und Gesellschaft
3. Ra Ra Riot – The Rhumb Line
4. Ben Folds – Way To Normal
(s.a. hier)
5. The Streets – Everything Is Borrowed

Songs
1. Travis – Before You Were Young
2. PeterLicht – Alles was Du siehst gehört Dir
3. Tomte – Der letzte große Wal
4. Oasis – The Shock Of The Lightning
5. Ra Ra Riot – Too Too Too Fast

Oktober kommt dann hoffentlich auch bald.

[Listenpanik – Die Serie]

5 Kommentare

  1. Johannes
    6. November 2008, 21:12

    Ha! Ich habe sehr drauf gewartet und gerätselt, ob PeterLicht in deine panische Liste kommt. Und Tada! Ha! Sehr gutes Album.

    Zu den anderen:
    Travis gefiel mir mal so gar nicht, kommt nicht mal ansatzweise an „The Boy With No Name“ heran, The Steets hat mich anfangs enttäuscht, sind aber einige tolle Lieder drauf, ist inzwischen beim Prädikat „gut“. Oasis „nur“ in der Song-Liste? Hast du mal das gesamte Album gehört? Ich finde es großartig, zum Rest kann ich nichts sagen.

  2. Kunar
    6. November 2008, 21:19

    Für „Der letzte große Wal“ gab’s doch auch schon eine eigene Besprechnung, auf die man hinweisen sollte. Auch bei der Besprechung des Albums wurde das Lied angesprochen.

  3. Lukas
    6. November 2008, 22:17

    Das Oasis-Album ist (genauso wie das Tomte-Album) erst im Oktober erschienen.

  4. Kunar
    6. November 2008, 22:46

    Dass das Tomte-Album erst im Oktober erschienen ist, verbietet ja nicht, auf Texte zu verweisen, die sich auf das einzelne Lied beziehen. (Das klappt doch sonst hier so wunderbar.)

  5. Sebastian
    7. November 2008, 9:40

    Mit der neuen Travis konnte ich auch nichts anfangen. Peter Licht wie immer ein Vergnügen.

    Nur ob es marketingtechnisch so schlau war „Das Lied vom Ende des Kapitalismus“ schon 2006 zu veröffentlichen? ;)

    Für Oktober definitiv noch Bloc Party. Und noch ein bisschen Geduld und die neue Killers ist da.