Noch tiefer im Westen

Von Lukas Heinser, 25. September 2007 12:50

Meine Mutter grad so im ICQ: „Hier, Sohn, guck Dir das mal an. Hab ich bei YouTube gefunden!“
Ich so: „Mama, was machst Du bei YouTube?“, dann aber auf den Link geklickt und – Waaaaaaaah!

Bitte sehen Sie selbst:

9 Kommentare

  1. Thomas
    25. September 2007, 13:05

    Haha, stimmt! Den Song gabs ja auch.
    Ende 2003 oder 2004 gab es einen Wettbewerb, in dem ein „Dinslaken-Lied“ gesucht wurde. Dieses Lied war glaube ich einer der Gewinner…
    Wir wollten damals auch mitmachen, wäre etwas anderes bei rumgekommen;)

  2. moritz
    25. September 2007, 13:29

    ach du meine güte. da bin ich dann doch froh dass in wesel einfach keine musikszene existiert die sowas machen könnte :D

  3. Benjamin
    25. September 2007, 20:23

    Aaaaaaargh, Lukas! Hättest du nicht noch etwas deutlicher warnen können, damit man sich besser auf das Video vorbereiten kann? Das ist ja ganz schön harter Tobak. ;-)

  4. revolvermann
    26. September 2007, 8:11

    Mehr als 45 Sekunden hält man ja beim besten Willen nicht aus, jetzt schnell etwas Anderes hören sonst wird das der Tagesohrwurm.

  5. Sebastian
    26. September 2007, 8:12

    Boah wie ich solche „Durchhaltelieder“ hasse, hier erledigt das Wolle Kriwanek mit Liedern wie Strassboah‘ oder I fahr‘ Daimler. Schlimmer sind eigentlich nur Fußballvereins- oder Firmenhymnen.

  6. Sebastian
    10. Oktober 2007, 17:01

    Unfassbar, grade hat der Vater meiner Freundin mir tatsächlich per Mail einen youtube-Link geschickt! Die Revolution frisst ihre Eltern.
    War dann aber nur 24 auf schwäbisch.

  7. Coffee And TV: » Hörst Du, sie spielen unser Lied
    17. April 2009, 10:53

    […] es handele sich um das erste Lied, in dem der Ortsname Dinslaken fällt — aber das stimmt natürlich […]

  8. matze
    17. April 2009, 23:13

    hey, das lied aus und über meine heimatstadt ist auch nicht besser: http://www.aisopis.de/blog/ind.....zeit-2007/ oder direkt bei youtube http://www.youtube.com/watch?v.....r_embedded

  9. Klaus
    23. April 2009, 9:53

    Andererseits – von der zweiten Hälfte an laut gelacht. Obwohl allein am Schirm. Passiert mir auch nicht oft.