Listenpanik 10/08

Von Lukas Heinser, 9. Dezember 2008 17:03

Das Eingestehen des eigenen Scheiterns hat immer etwas ungeheuer Befriedigendes: Ich habe mich hoffnungslos im Kalender verheddert und kriege das auch nicht mehr aufgeholt. Für den Rest des Jahres gibt es die Rubrik „Listenpanik“ jetzt nur noch mit nackten Listen, ab Januar 2009 – das verspreche ich einfach mal so – dann wieder mit ausführlicheren Besprechungen.

Kommen wir nun zu den besten Alben und Songs des Monats Oktober:

Alben
1. Tomte – Heureka (s.a. hier)
2. Oasis – Dig Out Your Soul
3. Constantines – Kensington Heights
4. Snow Patrol – A Hundred Million Suns
5. +/- – Xs On Your Eyes

Songs
1. The Killers – Human (s.a. hier)
2. Oasis – Falling Down
3. Tomte – Küss mich wach Gloria
4. Snow Patrol – Take Back The City
5. Stefanie Heinzmann – The Unforgiven (s.a. hier)

[Listenpanik – Die Serie]

9 Kommentare

  1. moritz
    9. Dezember 2008, 20:19

    Constantines? Oktober? Ach, der doofe Deutschlandtermin. Fantastische Platte jedenfalls

  2. SvenR
    9. Dezember 2008, 21:34

    „Human“ von den Killers finde ich unsäglich. Klangen die schon immer so dünn. und der Text: „Are we human, or are we dancer“ Was soll das denn? Oder ist das so super-ironisches Insider-Geschwurbel, dass ich das mit meinen beschränkten Englischkenntnissen nicht verstehe? Ich arbeite ja erst seit acht Jahren bei einer Britischen Firma.

  3. Johannes
    9. Dezember 2008, 23:06

    Kann „Human“ auch nicht leiden, aber das Thema hatten wir hier doch schon mal. Ach, um mal wieder auf gute Musik zu kommen: „The ’59 Sound“ von The Gaslight Anthem ist gestern angekommen und richtig toll. Hatte befürchtet, dass der Herr Sänger dem der Killers ein wenig ZU ähnlich sein könnte, aber dem ist nicht so. Tolles, abwechslungsreiches Album! Kaufen!

  4. Lukas
    10. Dezember 2008, 9:20

    @SvenR: Der „dancer“ wird u.a. hier erklärt.

    Was die textlichen und sonstigen Qualitäten der Killers angeht, bin ich ganz bei Thees Uhlmann.

    Soll ich die Topliste für November dann überhaupt noch posten? Das Nr.-1-Album wird Euch dann ja auch nicht gefallen …

  5. Petra
    10. Dezember 2008, 16:16

    Oh ja, bitte auch die November-Liste posten. Pflicht auf Vollständigkeit und so. ;)

  6. SvenR
    10. Dezember 2008, 20:56

    @ Lukas #4:

    Danke, das hatte ich schon irgendwo gelesen. Das fehlende „s“ stört mich gar nicht so sehr, wie das Vergleichen von „menschlich“ und „Tänzer“ oder „Tänzern“. Aber hauptsächlich stört mich, dass ich es nicht aus dem Kopf bekomme, obwohl es mir nicht gefällt.

    Wahrscheinlich bin ich einfach zu alt und zu langweilig ;-)

  7. Johannes
    10. Dezember 2008, 21:26

    Pro November-Liste! :)

  8. Kunar
    11. Dezember 2008, 0:55

    Eine sehr konservative Auswahl, wenn man die einzelnen Lieder betrachtet. Bis auf den unvermeidbaren Tomte-Beitrag kannte ich sie alle schon. „Human“ ist für mich das, was letztes Jahr um die gleiche Zeit „With Every Heartbeat“ von Robyn war: Melancholisches elektronisches Lied, das viel zu sehr nach 1980ern klingt, um von der Allgemeinheit als cool angesehen zu werden, aber dennoch so aufgefasst wird und ständig im Radio läuft.

    Soll ich die Topliste für November dann überhaupt noch posten? Das Nr.-1-Album wird Euch dann ja auch nicht gefallen …

    Was ist denn das für ein billiger Ausredeansatz? Die Serie heißt Listenpanik, da muss es eben neben den Listen ein wenig Panik wegen Verspätung geben. Außerdem wäre es ja langweilig, ständig nur Konsensmusik zu präsentieren. Auch Rihanna wurde hier ständig ohne Gnade gelobt.

  9. Lukas
    11. Dezember 2008, 0:58

    Ich hab grad festgestellt, dass ich bisher nur zwei November-Alben gehört habe. Und Ihr werdet sie beide hassen …