Was Killerchen nicht lernt …

Von Lukas Heinser, 25. Mai 2009 19:36

Die Sammlung „Die geschmacklosesten Einleitungssätze aller Zeiten“ wird zwar gerade erst eröffnet, aber die „Chemnitzer Morgenpost“ dürfte sich schon mal einen Platz in der ewigen Ruhmeshalle erkämpft haben:

MÜHLAU - Früh übt sich, was ein Holzklotz-Killer werden will: Drei Tage nach Verurteilung des Oldenburgers Nicolai H. (31) warfen jetzt auf der A72 zwei Kinder von einer Brücke aus Steine auf die Fahrbahn. Eine Fahrerin (53) entkam dem Tode nur knapp.

Mit Dank an BILDblog-Hinweisgeber Fabian H.

8 Kommentare

  1. Christian
    26. Mai 2009, 23:24

    Klingt wie eine BILD-Einleitung obwohl es von der “Chemnitzer Morgenpost” kommt. Stimmt die Sentenz ist vourteilsbelastet. Andereseits erinnert das Ereignis schon an den letzten „Brücken-Fall“. Aber das kann man auch viel besser recherchieren und ausdrücken. Da hat ein Journalist mal wieder schlampig gearbeitet.

  2. tom
    27. Mai 2009, 15:23

    als betroffender kann ich dir sagen: mit tv/radio/zeitungen in sachsen, besonders in chemnitz moechte man gar nichts zu tun haben. ich wuerde ununterbrochen aus augen und ohren bluten, wenn es das netz nicht gaebe…

  3. david
    27. Mai 2009, 23:37

    @tom: Ich weiß gar nicht, was du hast, mit der Freien Presse kann man wunderbar den Boden beim Renovieren auslegen, oder Lagerfeuer entzünden.

    Im übrigen ist die überregionale Presse jetzt ja nicht soooo viel besser. Der Stern machte unlängst Hello Kitty als Wurzel allen Killer-Übels aus.

    Immerhin haben die sächsischen Mordbuben an ihr böses Tun an der frischen Luft verrichtet, statt gemein im heimischen Schlafzimmer mit Nagellack zu hantieren. Andererseits findet sich bestimmt auf ihren PCs ein Killerspiel, „Endless Holzblock Rage“ oder so.

  4. Toni
    28. Mai 2009, 20:52

    Also, ich weiß nicht, wer hier warum auf die Chemnitzer MoPo gekommen ist. Der Link geht doch ganz offensichtlich zur „Sächsischen Zeitung“ aus Dresden. Macht’s nicht wirklich besser, aber wenigstens ist meine Stadt nicht die dumme.

  5. Lukas
    28. Mai 2009, 21:07

    Und was steht da, wenn Sie auf den Link klicken? So knapp über der Überschrift?

    Montag, 25. Mai 2009
    (Chemnitzer Morgenpost)

    Wäre bei einer Meldung aus … öh: Chemnitz auch irgendwie naheliegend.

  6. Toni
    28. Mai 2009, 21:13

    Also wenn schon Sarkasmus, dann doch bitteschön nicht so lahm. Und Tatsache, Chemnitz ist wirklich der/die/das Dumme. Naja, dann ist das halt so.

  7. Lukas
    28. Mai 2009, 21:21

    Sarkasmus? Wo jetzt?

  8. Toni
    28. Mai 2009, 21:28

    Ich liebe ja „Ich sehe was, was Du nicht siehst“. Okay: Ich sehe was, was Du nicht siehst, und das sieht nach Subtext aus.