Highway To DHL (2)

Von Lukas Heinser, 29. Mai 2008 15:05

Gestern fand ich in meinem Briefkasten mal wieder was von DHL. Diesmal allerdings keine Benachrichtigungskarte (lesen Sie die Vorgeschichte hier), sondern ein persönliches Anschreiben an mich:

Sehr geehrter Herr Heinser,

vielen Dank für Ihr Schreiben an unsere Pressestelle und die Zeit, die Sie aufgewandt haben, uns den Sachverhalt ausführlich darzulegen. Herr […] hat uns gebeten, Ihnen stellvertretend zu antworten.

Ihre Verärgerung über die beanstandete Hinterlegung Ihrer Sendung zur Abholung in der Filiale können wir sehr gut verstehen. In diesem Zusammenhang tut es uns besonders leid, dass dieser Umstand kein Einzelfall gewesen ist und auch die Zweitzustellung nicht wunschgemäß durchgeführt wurde. Für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir Sie vielmals um Entschuldigung.

Selbstverständlich tolerieren wir nicht, wenn die von unserem Unternehmen angebotenen Dienstleistungen leichtfertig ausgeführt werden. Aus diesem Grund haben wir die betroffenen Paketzusteller dazu aufgefordert, die für Sie bestimmten Sendungen künftig korrekt und ordnungsgemäß an Ihrer Wohnungstür auszuliefern. Wir gehen deshalb davon aus, dass Ihre Pakete und Päckchen ab sofort wieder zu Ihrer Zufriedenheit zugestellt werden.

Gerne geben wir Ihnen die gewünschte Information zur Ersatzzustellung in der Nachbarschaft:

Trifft der Zusteller den Empfänger, seinen Ehegatten oder Bevollmächtigten beim Zustellversuch der Sendung nicht an, darf diese an einen Ersatzempfänger ausgehändigt werden. Als Ersatzempfänger gelten unter anderem Personen, die in unmittelbarer Nachbarschaft des Empfängers wohnen. Ob und an wen eine Ersatzzustellung durchgeführt wird, entscheidet der Zusteller individuell vor Ort.

Sehr geehrter Herr Heinser, mit der beiliegenden Paketmarke möchten wir Ihre Verärgerung ein wenig mildern. Wir freuen uns, wenn Sie dafür Verwendung haben und versprechen Ihnen gleichzeitig, dass wir alles daransetzen, Sie ab sofort wieder von der Qualität unserer Leistungen überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen
DHL Kundenservice

Unterschrieben ist der Brief von gleich zwei Personen, beigelegt war eine bereits freigemachte Paketmarke, mit der ich jetzt ein Paket von bis zu zehn Kilogramm Gewicht quer durch Deutschland schicken kann.

Ein netter Zug, aber noch besser fände ich es natürlich, wenn nicht nur meine Pakete und Päckchen ab sofort wieder zu meiner Zufriedenheit zugestellt würden, sondern gleich alle.

7 Kommentare

  1. Alberto Green
    29. Mai 2008, 15:28

    Bestell in Zukunft nichts Zerbrechliches!

  2. Lukas
    29. Mai 2008, 16:21

    Meinst Du deshalb?

    (Ja, ich weiß: Witze erklären …)

  3. Alberto Green
    29. Mai 2008, 16:46

    Mit Ace Ventura darf man jeden Witz erklären :)

  4. Thomas
    29. Mai 2008, 17:52

    Hm, vielleicht könnten die mir auch eine Paketmarke zuschicken. Habe heute auf Nachfrage bei einer Hotline erfahren, dass das Paket, auf das ich warte, seit 2 Tagen bei einem mir unbekannten Nachbarn liegt. Ohne, dass ich eine Benachrichtigungskarte erhalten hätte oder mir dieser ominöse Nachbar mal Bescheid gesagt hätte…

  5. Marcel
    29. Mai 2008, 18:24

    In absehbarer Zeit wird es wohl keine Blogeinträge mehr über zu späte Zustellungen von Paketen geben, sondern nur noch über pünktliche Lieferungen. Das ist dann besonders.

  6. kirrekind
    30. Mai 2008, 22:21

    Ach ja ich fühle mit dir Lukas… mir gings vor etwas nem Jahr genauso und hab dann auch von DHL nen Brief mit ner beliegenden Briefmarke bekommen *lol*.
    Manchmal hab ich das Gefühl, die Postboten sind nicht sehr motiviert Treppen zu steigen oder nen Aufzug (!!!) zu benutzen.

  7. Anonym
    20. Juni 2008, 11:46

    Leider passiert dies noch immer.
    Mir ist dies in den letzten 2 Jahren (heute wieder) bereits 3x passiert.

    Sehr seltsam:
    Es passiert immer nur bei großen Paketen.

    gruß.