Helden (Für einen Tag)

Von Lukas Heinser, 9. November 2007 18:06

Erst wollte ich eine Liste der 366 Abgeordneten posten, die heute für die Vorratsdatenspeicherung gestimmt haben. Aber nach anderthalb Stunden Copy & Paste hatte ich gerade mal ein Drittel der Namen mit ihrem Wahlkreis und Links zu ihren Websites versehen. Gucken Sie also in der PDF-Datei des Bundestags selbst nach, ob Ihr Abgeordneter dabei war.

(Ich weise vorsichtshalber mal darauf hin, dass einige Kommentatoren bei Spreeblick der Meinung sind, man könne schon durch Anklicken des Links Opfer von geheimdienstlicher Überwachung werden.)

Anstatt also Leute in die Pfanne zu hauen, die eh schon genug Probleme haben, verweise ich doch lieber auf Dr. Hans Georg Faust (CDU, Arzt), Dr. Peter Gauweiler (CSU, Rechtsanwalt), Wolfgang Gunkel (SPD, Polizeipräsident a. D.), Petra Heß (SPD, Kindergärtnerin), Eike Hovermann (SPD, Lehrer), Ulrich Kelber (SPD, Diplom-Informatiker), Dr. Rolf Koschorrek (CDU, Zahnarzt), Katharina Landgraf (CDU, Diplom-Meliorationsingenieurin), Sönke Rix (SPD, Erzieher), Frank Schwabe (SPD, Gästeführer) und Jörn Thießen (SPD, Pastor).
Diese elf Männer und Frauen fühlten sich offenbar stärker ihrem Gewissen verpflichtet als ihren Fraktionen. (Dr. Hermann Scheer und Ottmar Schreiner haben sich enthalten.)

Die Abgeordneten von FDP, Die Linke und Bündnis ’90/Die Grünen haben geschlossen gegen den Gesetzentwurf gestimmt.

5 Kommentare

  1. OliverDing
    9. November 2007, 19:50

    Gauweiler macht mal etwas richtig? Die Körperfresser sind unter uns!!!111!!11!elf!1

  2. Jens
    9. November 2007, 22:56

    Ulrich Kelber ist auch von der SPD – nur am Rande erwähnt.

    Mich wundert es jedoch, dass gerade Leute die sich im IT-Bereich auskennen nicht entsprechend („dagegen“) abgestimmt haben.

  3. Lukas
    10. November 2007, 0:44

    Stimmt. Irgendwann hab ich den Wald vor lauter Daten nicht mehr gesehen.

    Ich weiß nicht, wie viele Diplom-Informatiker es sonst noch im Bundestag gibt, aber Kelber hat doch dagegen gestimmt …

  4. Jens
    10. November 2007, 12:19

    @Lukas:
    Kelber ja. Aber ich hätte es mir auch von anderen erwartet – und da muss man nicht einmal Diplom-Informatiker sein. Wobei ich (nach Recherche bei kandidatenwatch.de) feststellen mußte, dass eine meiner gehofften Nein-Stimmen gar nicht abgestimmt hat.

  5. Pottblog
    10. November 2007, 12:49

    Gebt den Bundestagsabgeordneten mehr Geld!…

    Eigentlich streiten sich CDU/CSU und SPD als Parteien der großen Koalition über alles, aber bei einigen Themen sind sie sich dann doch ganz schnell einig: Bei der Erhöhung der Abgeordnetendiäten.
    Kaum wurden die entsprechenden Pl&#2…