Im Schmelztiegel der Subkultur

Von Lukas Heinser, 15. September 2007 2:38

Manche mögen der Meinung sein, ich hätte langsam mal genug über die Kilians, diese fantastische Nachwuchsband aus Dinslaken, deren großartiges Debütalbum letzte Woche erschienen ist, geschrieben. Das sehe ich inzwischen ähnlich – und habe schwups mal das Medium gewechselt.

Viel Spaß mit jede Menge Kilians und Dinslaken im ersten Teil unseres kleinen Interview-Specials mit Simon den Hartog:

7 Kommentare

  1. Sebastian
    15. September 2007, 11:46

    Schönes Understatement, dass es kein berauschendes Gefühl ist, sich in einer Zeitschrift zu sehen, während normales Volk sich schon freut, seinen Leserbrief abgedruckt zu sehen :-)
    Der Vorspann fügt sich gut in eure Corporate Identity, man kann wohl künfitg mit weiteren Videos rechnen. Gute Sache.

  2. Coffee And TV
    15. September 2007, 16:34

    “Wir sind ja leider keine Hip-Hopper”

    Dinge, die man an einem sonnigen Samstagnachmittag tun kann: Auto waschen, Bundesliga hören, Video-Interviews schneiden.
    Viel Spaß mit dem zweiten Teil von “Simon und Lukas begucken sich Dinslaken”:

    (Vorher Teil 1 gucken)

  3. Sandro
    15. September 2007, 23:03

    Sehr lustiges Video :)

    Kann sich sehen lassen Lukas. Freue mich schon auf die Fortsetzung

  4. Coffee And TV
    16. September 2007, 0:29

    “Alles Strokes!”

    Aller guten Dinge sind drei. Deswegen jetzt und hier der letzte Kilians-Content für … na ja, wir wollen nicht zu viel versprechen. Aber erst mal der letzte Kilians-Content.
    In den Hauptrollen: weiterhin Simon den Hartog und ich, ein Schwedenpanz…

  5. OliverDing
    16. September 2007, 22:41

    Das Highlight ist übrigens Lukas‘ Haarpracht beim Kaffeeschlürfen. :-D

  6. Sebastian
    16. September 2007, 22:47

    Ich tendiere zur ausschweifenden Gestik. Vor allem im zweiten Teil.

  7. Lukas
    17. September 2007, 0:32

    Was meint Ihr, warum ich bisher nur Text und Radio gemacht habe?