Super sinnfrei

Von Lukas Heinser, 21. April 2016 22:27

In amerikanischen Social-Media-Kanälen gab es Verwirrung um ein angebliches Konzert der Schirmmützenkappelle Limp Bizkit. Die Band hätte angeblich an einer Tankstelle in Dayton, Ohio auftreten sollen, hieß es. Der Auftritt fand – natürlich – nicht statt.

Eine bekloppte Geschichte? Och, joa.

Ich habe nur einen schrecklichen Verdacht: Die ganze Geschichte hat sich jemand nur ausgedacht, damit „Spiegel Online“ diese Überschrift benutzen kann:

Limp-Bizkit-Konzert: Tanke für Nichts


Keine weiteren Kommentare möglich.