Improve Your Importance!

Von Lukas Heinser, 29. August 2008 16:31

Das People-Magazin „Vanity Fair“ (also dessen tragischer deutscher Ableger) unternimmt zur Zeit mal wieder einen Versuch, Relevanz zu generieren. Diesmal nicht mit der beliebten Serie „Friedman und die Nazis“, sondern mit einer großen Abstimmung:

Die 100 wichtigsten Deutschen: Stimmen Sie ab!  Sie geben unserem Land Profil, ziehen an den Strippen, sorgen für Kultur, Fortschritt und kontroverse Debatten: 100 Persönlichkeiten, die unsere Gegenwart prägen. Wählen Sie mit uns die wichtigsten Deutschen des Jahres! Unterschätzt oder überschätzt? Starten Sie die Top 100 und klicken Sie auf den entsprechenden Button. Jede Stimme zählt. Ihr Favorit ist nicht dabei? In unserem Forum können Sie ihn gerne nachnommieren. Klicken Sie hier, um sich für das Forum anzumelden.

Man wundert sich ein bisschen, wer es so alles in die (aktuelle) Liste geschafft hat – über manche Personen ärgert man sich, bei anderen hält man es für verdient und muss zugeben, dass man sie selbst vergessen hätte.

Besonders angetan hat es den Machern und Nachreichern der Liste offenbar die Führungsetage von „Spiegel Online“ bzw. „Spielgel Online“:

65: Wolfgang Büchner - Geschäftsführer Spielgel Online

66: Rüdiger Ditz - Geschäftsführer Spiegel Online

91: Rüdiger Dietz

(Der Mann, der sich zwei Mal mit unterschiedlicher Schreibweise, aber gleichem Foto in der Liste findet, heißt korrekt übrigens Rüdiger Ditz.)

Vorne werden die Plätze natürlich vor allem von mobilisierten Fanclubs vergeben (es gibt keine IP-Sperre, jeder kann so oft abstimmen, wie er mag): Hape Kerkeling, Tokio Hotel, Angela Merkel, Bushido, Benedikt XVI., Helmut Schmidt, Sido, …

Da stefan-niggemeier-fans.de.vu vermutlich noch einige Zeit auf sich warten lassen wird, dachte ich mir, ich könnte ja ersatzweise mal hier im Blog Stimmung für meinen Chef machen – gerade, wo sich die Verantwortlichen von vanityfair.de die Mühe gemacht haben, mal ein anderes Foto von ihm zu finden.

Also: Klicket zuhauf!

PS: Sie tun vanityfair.de damit auch noch was Gutes, denn jeder Klick gilt als page impression und treibt damit deren Anzeigenpreise in die Höhe.

Nachtrag, 30. August, 02:04 Uhr: Zum Thema Ditz/Dietz schickte David M. diesen schönen Screenshot:

Außerdem:

1: Stefan Niggemeier, Medienjournalist und Blogger

Nachtrag, 2. September: vanityfair.de hat auf die denkbar unsouveränste Weise reagiert und den Counter für Stefan Niggemeier (und offensichtlich nur für ihn) einfach zurückgesetzt.

Unabhängig davon bin ich der Meinung, dass diese peinliche Abstimmung inzwischen genug Aufmerksamkeit abbekommen hat, und möchte Sie deshalb bitten, mit vanityfair.de das zu tun, was man mit vanityfair.de am Besten tut, und den Quatsch fürdahin einfach zu ignorieren.

27 Kommentare

  1. matthias
    29. August 2008, 16:39

    Opera -> http://www.vanityfair.de/wicht...../2757/1/0/ -> autoreload -> fertig

  2. tux.
    29. August 2008, 16:52

    Ich zweifle ein wenig an der Relevanz einer Umfrage dieses zweitklassigen High-Society-Klatschblattes; dennoch stelle ich zufrieden fest, dass der Niggemeier noch eine der wichtigsten Personen dort ist. Wer ist diese Julia irgendwas? Muss man die kennen?

  3. tux.
    29. August 2008, 16:57

    Ach so, matthias: Das geht inzwischen auch im Firefox. :) (Weiß nicht, ob dafür ggf. Tabmix Plus verantwortlich ist, aber ich habe diesen Menüpunkt. :))

  4. Thomas
    29. August 2008, 16:59

    das ist komisch… beim ersten bild steht, dass auf platz 66 dieser professor mit dem seltsamen bart folgt (platz 66), den ja eigentlich rüdiger ditz hat… auf seinem bild hat der prof (wie heißt der noch gleich, ich vergess immer der namen) platz 65, den ja eigentlich wolfgang büchner hat…
    oder hat sich während der aufnahme der screenshots da schon so viel geändert? ich bin verwirrt!

  5. Lukas
    29. August 2008, 17:07

    @Thomas: Du hast Recht, das ist total gaga. Die Screenshots wurden im Abstand weniger Sekunden gemacht, inzwischen hat sich eh wieder alles geändert.

    Aber wieso Büchner und Sinn bzw. Ditz und Sinn je gleichzeitig einen Platz belegen, weiß ich wirklich nicht.

  6. Vetter Itt
    29. August 2008, 17:44

    am meisten amüsiert mich, dass Herrn Dietz auf Platz 66 rund 2/3 für unterschätzt halten, den auf Platz 91 jedoch knapp 2/3 für überschätzt. Wer die dahintersteckende Logik enträtselt, möge aufpassen, nicht zu implodieren…

  7. alex
    29. August 2008, 18:05

    und da haben wir gestern noch mühevoll Florian Silbereisen nach vorne gevoted nur damit jetzt Niggemeier kommt. :p

  8. David
    29. August 2008, 18:16

    Niggemeier ist „Aufsteiger der Stunde“, auf Platz 8 (noch einen vor Jauch) – Respekt :-)

    …ich werd Lukas Heinser mal nachnominieren…

  9. tux.
    29. August 2008, 18:17

    VOR Jauch, aber HINTER … ich wage es nicht aufzuschreiben. :c

  10. David
    29. August 2008, 18:19

    …hab ich auch gerade gesehen – ich sags lieber auch nicht, vor dem Typen aber wiederrum der Schmidt (also der Altkanzler nicht der ausm Ersten)…

  11. tux.
    29. August 2008, 18:22

    … und vor dem Schmidt der Pocher, hab ich das vorhin richtig gesehen? Pfui, sag ich.

  12. SvenR
    29. August 2008, 19:47

    Als auch von einer leichten Adipositas gezeichneter noch älterer Mann als Stefan finde ich das andere Bild aber trotzdem besser…

  13. David
    29. August 2008, 22:59

    Wow, Platz 2 :-) Hinter Kerkeling und vor Merkel…

    wusst garnicht dass der Blog hier so nen Einfluss hat ;-)

  14. tux.
    29. August 2008, 23:33

    Ich frage mich v. a., wieso Kerkeling auf Platz 1 ist.

  15. Vetter Itt
    30. August 2008, 0:47

    ist ja eigentlich auch ein großartiges Sozialexperiment: seitdem die Zielgruppe entweder schon im oder beim Komasaufen ist, kackt Tokio Hotel schwer ab. Hr. Niggemeier bekommt den viral-Bonus und spült sich auf Platz 2 (obwohl ich fest davon überzeugt bin, dass ihm das eher peinlich ist) und desweiteren zeigt sich, abgesehen von den Hype-Votes wie Bushido, ein klarer Trend Pro „Netzmenschen haben Verstand“. Beispiel: herausragende Leute wie Georg Schramm und Christian Ulmen sind vorn mit dabei, „kennste?kennste, wa!“-Mario Barth als Prekäriatsbespaßer ist außerhalb der Top 100. Danke, Internet

  16. Vetter Itt
    30. August 2008, 0:47

    im Bett, meinte ich…

  17. Matthias Sch.
    30. August 2008, 18:56

    solide auf der 1 (da hätt ich ja gar nicht wie doof klicken brauchen ;-)) – Glückwunsch, Stefan! Wobei ich nicht annehme, dass diese „Auszeichnung“ wirklich als solche zu werten ist….

  18. Lukas
    31. August 2008, 15:33

    Ich weiß übrigens nicht, wie lange diese Abstimmung noch geht. vanityfair.de schweigt sich dazu ebenso aus wie zu der Frage, was dem „Gewinner“ blüht.

  19. Nik
    1. September 2008, 9:02

    wenn man sich mal durch die umfangreichen VF-Foren wühlt, kommt man zu diesem Thread: http://community.vanityfair.de.....0d30714879

    Zitat: „die Abstimmung läuft noch bis Ende des Jahres. In welchem Heft das Ergebnis veröffentlicht wird, steht leider noch nicht fest.“

  20. Uwe
    1. September 2008, 16:05

    Dass die Wahl immer noch online ist, ist das eigentlich Wundersame daran. Hier erklärt der Urheber, wie Stefan Niggemeier auf Platz 1 gelangen konnte: http://www.denquer.de/unbequem.....ogger.html

  21. Merzmensch
    1. September 2008, 16:11

    Übrigens, Benedingt XVI. hat sich ebenfalls geklonnt. (Z.Z. Platz 8 und 15)

  22. Merzmensch
    1. September 2008, 16:12

    P.S. Natürlich, heisst er Benedikt XVI., nur dieses Vertippen hat was an sich. Unbedingt Benedingt :-)

  23. .
    7. September 2008, 23:15

    EILMELDUNG: das Gute siegt scheinbar doch!…

    Okay, Preisfrage. Zu gewinnen gibt es nichts, aber mal gucken ob die Leser dieses Blogs denn auch schlau sind. Grundlage dieser Platzierungen ist die Abstimmung der „Vanity Fair“, die die „100 wichtigsten Deutschen“ fragt….

  24. Lukas
    8. September 2008, 16:17

    Die IVW-Zahlen für den August sind da: Bei den Visits ist vanityfair.de von 396.278 (Juli) auf 335.192 zurückgefallen, die Zahl der Page Impressions konnte aber um mehr als 60% gesteigert werden – von 2.401.073 im Juli auf 3.867.351.

    (Quelle: ivwonline.de)

  25. Sash » Überschätzt
    23. Juli 2009, 12:58

    […] Nun wählen sie also auf vanityfair.de die “wichtigsten Deutschen”. Auf coffeeandtv.de bemerkt Lukas Heinser ganz passend, dass dort “Relevanz generiert” werden soll. […]

  26. Voting-Spaß mit Vanity Fair :: denQuer
    23. August 2009, 13:37

    […] dem Voting vornehmlich zurückhalten, ich hatte meinen Spaß. Jetzt können sich die Journalisten selber, oder die PR-Agenturen ihre Stars und Sternchen hochvoten. Feiert euch […]

  27. Der wichtigste Deutsche – ein Blogger :: denQuer
    23. August 2009, 13:38

    […] Hier wurde bereits seit Freitag über das Voting diskutiert und […]