Total unsymptomatisch

Von Lukas Heinser, 15. März 2008 23:35

Heute morgen stand ich vor dem Unperfekthaus in Essen um einen völlig idiotischen Aufsager für meinen Videobericht zum Barcamp Ruhr zu drehen (stay tuned for more). Aus dem Augenwinkel sah ich einen Mann, der erst rechts an dem Gebäude vorbei schlich, in der Hofeinfahrt nebenan verschwand und wieder hervorkam, dann links vorbei schlich, dort in einem Hauseingang verschwand, um nach mindestens einer Minute des Suchens dann doch durch die Tür ins Gebäude zu gelangen, durch welche die ganze Zeit über Menschen rein und raus gegangen waren.

„Aha“, dachte ich so für mich, „vielleicht ein Entwickler auf der Suche nach neuen Wegen oder gar ein unbeteiligter Passant. Jedenfalls sicher kein Journalist.“

Bei dem Mann handelte es sich, wie sich später herausstellte, um einen der Abgesandten von derwesten.de.

6 Kommentare

  1. Chat Atkins
    16. März 2008, 8:02

    Vielleicht hat er bloß nicht erwartet, dass so viele Leute ein solches Ereignis besuchen …

  2. der mann
    16. März 2008, 8:16

    Der Mann hat sich das Ambiente und die nähere Umgebung angeschaut – Trajectory heisst das Verfahren – und sich dabei über versiffte Hauseingänge und fehlende Plakatierung gewundert.

  3. Korrupt
    16. März 2008, 10:32

    Investigativer Journalismus!

  4. JayEM
    16. März 2008, 10:35

    … at its best!

  5. Chris
    17. März 2008, 10:31

    Viel interessanter an dieser skurrilen Vorstellung war eigentlich der Gesichtsausdruck von dir (Lukas). Haare richten, müde lächeln und drauf los plaudern… also mich hat es amüsiert ;)

  6. Coffee And TV
    17. März 2008, 15:48

    Teil einer Jugendbewegung…

    Am Wochenende fand – wie bereits erwähnt – das erste Barcamp Ruhr statt. Da das angekündigte Video noch ein wenig auf sich warten lassen wird1, wollte ich das Erlebte vorab schon mal in relativ ungefilterte Worte fassen:
    Was genau ein Barcamp ist, wu…